Other Gutmensch

fuenf - Gutmensch

 
Zutaten: alter Filzstift, Stück Eisenbahnschiene, Billigrahmen vom Euroladen, Heißkleber

.

Share this page with others! Use the buttons above to post works, collections and artists' homepages on your social networks with a single click.
The following platforms are available:
  • facebook ('like') : A link to the work/collection/homepage is posted with a thumbnail and it's title. If you have chosen auto-login on facebook this is fully automated, otherwise you have to register in a popup window. Your friends will see a link and a preview on facebook and can comment it.
  • Twitter ('Tweet'). Like Facebook only without thumbnail. Additionally you can enter a text for your post in a popup window.
  • google + ('+1'): Your google+ followers see that you like this page in the google search results. In addition, the more +1 a webpage get's, the higher it rises in the general google search results list.
Use this buttons to make your own works, collections or hompage more popular or to show your friends and followers things you like.

Community

Collections:
Holzgeister & Waldkunst
Holzgeister & Waldkunst
Gesichter+Figuren in Holzmasern und Kaffesatz erkennen
92 14078
Help collecting!
Aus aktuellem Anlass
Aus aktuellem Anlass
Was so gerade abläuft - aus Sicht des Zeichners
440 32174
Help collecting!
Bastelstunde
Bastelstunde
Objekte, Kunsthandwerk, Strickwerk - Also was nicht zwischen 2 Buchseiten passt
68 47703
Help collecting!
Stinkefinger
Stinkefinger
und sonstige Gesten mit Hand und Fuß
43 10771
Help collecting!
Der personifizierte Gutmensch
Der personifizierte Gutmensch
Eine zeichnerische Begriffsdefinition
41 11721
Tags:
More infos

Rating community:

(2 Ratings: 0-1-0-0-0-1 3 - 4404 Views)

Your Rating:


Rate this work: bad super
To get the works of an artist no longer displayed on your startpage, you can choose the link from the 'Hide'-Menu.

This can be undone at any time simply by removing him under 'Options' -> 'hidden artists'.
Write something
fuenf      Hobby artist     Approach to criticism   Normal
Please write in   German,  Englisch,  French or  Japanese
A casual discussion & criticism will be appreciated the most by the artist
Every artist may state what kind of feedback he is especially pleased.
If you are paying attention to this advice, you can incorporate it in your comments.

Notify me when there are new comments  (just for comments from the artist himself)
Save as default for other artists' works

SeplundPetra - 28.02.15 10:45
Heute in der Tageszeitung war ein Leserbrief zu einem geplanten Open Air. Dort soll nun die Band Frei.Wild auftreten - zusammen mit der Band des Ex-Böse-Onkelz-Sängers. Es gibt nicht wenige Stimmen in dieser kleinen Stadt, die das als problematisch ansehen, diese zwei Bands, denen z.T. (mehr als) eine Nähe zu einer bestimmten Szene nachgesagt wird, in dieses kleine Städtchen zu holen. Der Leserbrief aber, der heute erschien, schlug verbal auf die Kritiker dieser Bands ein - unter anderem mit dem Gebrauch des Wortes "Gutmensch".

Interessant war das...
 
fuenf - 13.01.15 03:37
Gender - also die soziale, gesellschaftlich konstruierte oder psychologische Seite des Geschlechts einer Person?

Mich selbst betrachtend sollte ich mich eher dem männlichen zu ordnen. Für das vorgestellte Objekt -soweit gefordert- möchte ich mal die Marke Transgender ins Spiel bringen
 
edi - 19.12.14 11:37
Nicht schlecht, Mensch dein Gutmensch mit Betroffenheitsmiene. Aber welches Gender ???
 
fuenf - 22.09.14 10:56
Danke Euch für die Beachtung! Wäre mir sehr nahe gegangen, wenn es nicht so wäre.

Als ich das hier präsentierte Reststück einer Eisenbahnschiene mit einigen anderen spannenden Teilen auf der stillgelegten Bahnstrecke fand, drängte sich mir sofort das umstrittene G-Wort auf.

Oben rasiermesserscharf, unten mit geballter Wucht erinnerte mich das absurde Eisen-Teil gleich an die Form des neulich geführten Künstler/Kritiker-Disputs:

Im Kern eine wechselseitige Zensur-Unterstellung, bei der eben auch der 'Gutmensch' seinen Einsatz als geistige Gehirnklemme fand.

Ein für mich doofes Werk möchte ich doch doof nennen dürfen und es ggf. begründen ohne dass mir gleich der Gutmensch-Hammer angedroht wird. Auch und gerade, wenn ich den Künstler allgemein auch weiterhin hoch schätze. Es sei jedermann dazu eingeladen es an meinen Arbeiten gleich zu tun. Ist es nicht so, das erst durch einen funktionierenden Kreislauf Künstler-Werk-Kritik eine gewisse Reife entsteht?

Letztendlich entzündete sich der emotionaliserte Disput an der einschüchternden Sprache in einem Kommentar. Mit einer absolut überflüssigen rechts-links-Gutmensch-Kunstmensch-Polarisierung sollte wohl vorauseilend der Graben zwischen zwei Lager gezogen werden. Wohl um nachfolgend alle missliebige Kritik in diskriminierender Art zu unterbinden.

Wohlgemerkt keine Aktion des Künstlers selber, sondern durch einen wohlmeinend-vorauseilenden Kollegen, der dann aber das Thema zur persönlichen Opferpose hoch stilisierte und sich in der Folge mit einem letzten Bild verabschiedete. Da waren dann einige auch gleich bereit, das zu einer neuen Dolchstoßlegende zu popularisieren: Künstler durch Kritik vertrieben!?

Das muss nicht sein! Das ein guter und produktiver Mann hier seine Sachen nicht mehr präsentieren will bedauere ich von Herzen. Im Forum ergab sich eine ganz brauchbare -relativ breitbandige- Debatte, die Dank herve in eine Sammlung mit Werken zum Kontext mündete. Ab und zu über Umgangsformen miteinander zu räsonieren lohnt sich also immer mal.

In Toonsup hat sich -an für sich- ein fein abgestimmter Kommentar-Stil entwickelt: nachsichtig förderlich für die Newcomer hier und -sagen wir mal- etwas direkter für die hier bereits etablierteren Künstler. So kann es passieren, das einer der gerade zeichnerisch laufen lernt, mehr Vorschußloorbeeren in Form von Sternen abräumt, während mir bei einem Spitzenwerk vor Staunen und Begeisterung einfach die Sprache weg bleibt ... und so möglicherweise eine exquisite Sache unkommentiert bleibt. Sorry, wenn dadurch nicht immer alle gleichermaßen ihre wohlverdiente Anerkennung bekommen können.

Dann sollen sich die Wogen auch bald glätten. Leute, es gibt hier eine Menge guter Sachen zu schauen und so wird Toonsup zu einem tollem Zeitfresser. Allen Art-Battlers-2014 einen fröhlichen Wettkampf - ich wünschte ich könnte da mit Euch mit halten. Ich freue mich auf die Ergebnisse dieser alljährlichen Leistungsshow


... und lade alle Kritiker herzlich ein, dieses mein Uploard hier doof zu finden
 
Der_Sekundenzeiger - 18.09.14 21:36
...und damit das aufgeladene Wort Gutmensch runtergebrochen auf etwas ganz banales? Das kann auch sein.
 
perle - 18.09.14 21:34
In Grobsicht wie Phallus oder Stinkefinger, zeigt sich beim nächsten Hinsehen als flaches Punkt-Punkt-Komma-Strich, bin gespannt, als was es sich letztendlich entpuppt
 
Der_Sekundenzeiger - 18.09.14 21:29
Das Schienenteil haut mich ziemlich raus:
1. Glattgeschliffene Nase, damit man beim in den **** kriechen keinen Schaden anrichtet, wie es in Waders Arschkriecherballade passiert.
2. Plattgefahrene/ plattgeschlagene Nase - die hat schon viel drauf bekommen.
3. Ein eisernes Phallussymbol, das für das fruchtbare Potential im Gutmenschen steht.
4. Der ausgestreckte Mittelfinger. In sich ruhend (die Augen sind geschlossen) streckt der Gutmensch hier seinen Widersachern einen eisernen Mittelfinger entgegen ("Gutmensch mit dem eisernen Mittelfinger" hehe).

Die geschlossenen Augen:
1. Der Gutmensch ruht gelassen in sich selbst; Gegenwind kann er ab.
2. Der Gutmensch verschließt die Augen vor der Realität.

Mit diesem Titel für mich sehr vielschichtig. Wird hier etwas über den Gutmenschen gesagt oder über das Wort Gutmensch? Wird hier der sogenannte Gutmensch positiv abgebildet oder negativ?
Die sanft geschlossenen Augen mit den Wimpern haben etwas zartes und nach vorne drängt aber ein Stück Metall, hart, glatt und kalt.

... Ich bin auf Bild 2 gespannt.

 
Troganer - 18.09.14 20:17
Ich seh' schon, Du willst in die Kategorie "meist diskutierte Werke" - an mir soll's nicht liegen: Nase=Schiene... Immer stur der Nasa nach. Nicht aus der Spur bringen lassen. Da liegt viel Interpretationspotential. Und - Miezel kam mir zuvor - die geschlossenen Augen. Stur, unflexibel und blind, Hahaha. Ich freu mich schon auf die zweite Seite. In jedem Fall von mir schon mal die vollen fünf, lieber fuenf
 
herve - 18.09.14 19:57
Well, I miss the point, I have to admit...
 
Miezel - 18.09.14 19:30
Mhm, meinst du nur ein schlafender Mensch nach einer Gesichtkorrektur ist ein guter Mensch? Meine Kiddys sind auch immer am liebsten wenn sie schlafen ( Betonung liegt auf WENN)
 
stefanbayer - 18.09.14 16:28
Ist ja meistens so. Wann sehen wir die?
 
fuenf - 18.09.14 16:23
Dieses Bild bekommt auch noch eine zweite Seite ...
 
stefanbayer - 18.09.14 16:23
Hm! Erinnert mich jetzt 1. an eine Diskussion mit Karsten und 2. verstehe ich die Arbeit nicht. Kannste erklären?
 
 

Discover thousands of comics and cartoons
on the comic community toonsUp!


Quickly go to toonsUp start page!