Cartoon Mainz, wie es lacht

fuenf - Mainz, wie es lacht

 
Sein Kommentar: "Ein Akt der Höflichkeit", er habe sich lediglich vom Präsidenten der beliebten Karnevalssendung "Mainz wie es sing und lacht" verabschieden wollen. Live ...

... und bei der Gelegeheit noch ein paar eigene Worte ans närrische Fernseh-Volk richten? Narrhallamarsch!!!

Mein Beitrag zu Stickerwettbewerb: https://www.innup.de/Sticker-Gegen-Rechts_2017#

.

Share this page with others! Use the buttons above to post works, collections and artists' homepages on your social networks with a single click.
The following platforms are available:
  • facebook ('like') : A link to the work/collection/homepage is posted with a thumbnail and it's title. If you have chosen auto-login on facebook this is fully automated, otherwise you have to register in a popup window. Your friends will see a link and a preview on facebook and can comment it.
  • Twitter ('Tweet'). Like Facebook only without thumbnail. Additionally you can enter a text for your post in a popup window.
  • google + ('+1'): Your google+ followers see that you like this page in the google search results. In addition, the more +1 a webpage get's, the higher it rises in the general google search results list.
Use this buttons to make your own works, collections or hompage more popular or to show your friends and followers things you like.

Community

Collections:
GRANDIOS gescheitert...
GRANDIOS gescheitert...
... eine Sammlung voller Verlierer.
109 63965
Help collecting!
Sticker gegen Rechts
Sticker gegen Rechts
Der Welt eine kleben - Wettbewerb: Finalrunde
7 12477
Help collecting!
Tags:
More infos

Rating community:

(0 Ratings: 0-0-0-0-0-0 - 1883 Views)

Your Rating:


Rate this work: bad super
To get the works of an artist no longer displayed on your startpage, you can choose the link from the 'Hide'-Menu.

This can be undone at any time simply by removing him under 'Options' -> 'hidden artists'.
Write something
fuenf      Hobby artist     Approach to criticism   Normal
Please write in   German,  Englisch,  French or  Japanese
A casual discussion & criticism will be appreciated the most by the artist
Every artist may state what kind of feedback he is especially pleased.
If you are paying attention to this advice, you can incorporate it in your comments.

Notify me when there are new comments  (just for comments from the artist himself)
Save as default for other artists' works

fuenf - 27.02.17 13:41
"Mainz wie es singt und lacht" und das "Ohnsorgtheater" waren einst die ersten Fernseh-Erfahrungen bei der ich als Halbwüchsiger auch abendlich mal mit auf die Familiencouch durfte.

Die Mainzer Sitzung hat offenbar an Bissigkeit nicht eingebüßt:

„Wenn Pegida und AfD zum Aufmarsch gehen, so viel Dummheit auf einem Haufen hat noch keiner gesehen.
Der IQ steht denen allen im Gesicht – 12.000 Volt im Arm, da oben brennt kein Licht.
Wenn Jérôme Boateng mein Nachbar wär – das wär für mich wohl eine Ehr.
Jetzt merkt man’s endlich, es ist auch Zeit – vom Gauland zum Gauleiter ist es gar nicht so weit.“


Zitat aus Schmitts Büttenrede, bei der AfD-Oberstleutnant a.d. die Contenance verlohr. Humor ist, wenn man trotzdem lacht.
 
fuenf - 27.02.17 12:29
Deine preussische Problemloesung ist aber auch allerliebst
 
Danny - 27.02.17 12:10
Eine verkehrte Welt: Für sich selbst das Recht herauszunehmen ALLES zu sagen, aber den anderen die Redefreiheit verbieten wollen....
 
SeplundPetra - 27.02.17 12:05
Oh - das Ereignis ist vollkommen an mir vorbeigegangen... Bis jetzt halt.
 
fuenf - 27.02.17 11:09
Der volkstümliche Karneval war und ist immer auch politisch. Aber weder parteipolitisch noch völkisch.

In der fünften Jahreszeit gesellt sich die Narrenfreiheit zur Meinungs- und Pressefreiheit. Und die ist in Mainz und anderswo traditionell auch eine "Abrechnung" mit Regierenden und Parlamentariern jedweder Couleur.

Da mögen der Ton und die Formulierungskunst von Büttenrednern manchem nicht gefallen, aber die offene Debatte ist nun mal auch Teil der demokratischen Spielregeln. Manchmal ist die politische Auseinandersetzung sanft, manchmal ist sie hart.

Denn man hörte und las in den vergangenen Monaten oft genug, was "Populisten" und "Rechtsnationale" und "verkappte Nationalsozialisten" in der Öffentlichkeit so alles an Tabus brechen konnten. Immer auch nach demselben Muster: 1) großer Tabubruch (z.B. Höckes Dresdner Rede), dann bald danach 2) alle Arten von Relativierungen. So bedient man gleichermaßen Biedermann und Brandstifter.

Das Ziel: möglichst oft in der Berichterstattung der "Lügenpresse" vorkommen und sich als Opfer stilisieren. Diese Rechnung ging allerdings in der Liveübertragung nicht auf. Die Narren haben das üble Spiel rechtzeitig durchschaut und ihr närrisches Zepter erfolgreich verteidigt.

Also zackzack!
Herr Oberstleutnant a.d. - Narrhallamarsch, ohne Tritt im A*** und ab
 
 

Discover thousands of comics and cartoons
on the comic community toonsUp!


Quickly go to toonsUp start page!