Comic Duality Kapitel 3

Zaesh5 - Duality Kapitel 3

 
Ich freue mich über jegliches Feedback zur Geschichte: Lasst mich wissen, wenn ihr eine Frage habt, euch etwas auffällt, ihr etwas nicht versteht, ihr Verbesserungsvorschläge (z.B. zur Lesbarkeit) habt, welche Haltung/Stimmung bei euch beim Lesen aufkommt (sofern denn eine aufkommt), etc. Ich bin verdammt neugierig darauf, den Comic aus einer anderen Perspektive betrachten zu können!

Share this page with others! Use the buttons above to post works, collections and artists' homepages on your social networks with a single click.
The following platforms are available:
  • facebook ('like') : A link to the work/collection/homepage is posted with a thumbnail and it's title. If you have chosen auto-login on facebook this is fully automated, otherwise you have to register in a popup window. Your friends will see a link and a preview on facebook and can comment it.
  • Twitter ('Tweet'). Like Facebook only without thumbnail. Additionally you can enter a text for your post in a popup window.
  • google + ('+1'): Your google+ followers see that you like this page in the google search results. In addition, the more +1 a webpage get's, the higher it rises in the general google search results list.
Use this buttons to make your own works, collections or hompage more popular or to show your friends and followers things you like.

Community

More infos

Rating community:

(3 Ratings: 0-0-0-0-1-2 4.7 - 255 Views)

Your Rating:


Rate this work: bad super
To get the works of an artist no longer displayed on your startpage, you can choose the link from the 'Hide'-Menu.

This can be undone at any time simply by removing him under 'Options' -> 'hidden artists'.
Write something
Zaesh5      Hobby artist     Approach to criticism   Normal
Please write in   German or  Englisch
Feedback on the theme will be appreciated the most by the artist
Every artist may state what kind of feedback he is especially pleased.
If you are paying attention to this advice, you can incorporate it in your comments.

Notify me when there are new comments  (just for comments from the artist himself)
Save as default for other artists' works

Zaesh5 - 6 days, 13 hrs.
Ah, ich verstehe... der "Eskalationsprozess" ist tatsächlich in dieser Hinsicht unrealistisch, das würde ich auch so sehen. Da driftet die Geschichte schon von einer alltäglichen Situation ab.

Ich hatte die Szene übrigens auch schonmal etwas gediegener neu gezeichnet (da fliegt z.B. kein Obst) aber mir hat letztendlich der "überzogene" Stil der Originalversion besser gefallen.
 
Rob - 6 days, 17 hrs.
Zu Beginn macht die Konversation noch den Eindruck, als wäre das ganze auf einer ironisch-näckischen Flirtebene angesiedelt. Dann haut sie auf einmal raus: "Da hast du deine Preisgrundlage, du Geizkragen".

Das ist für eine Verkäuferin sehr überzogen und eine Grenzüberschreitung gegenüber der, ihr gänzlich unbekannten Person. Das Bild vermittelt auch nicht den Eindruck, als wäre sie tatsächlich sauer, ganz im Gegenteil. Daraufhin echauffiert er sich erst recht und aus dem netten Anfang wird ein ausgemachter Streit.
 
Zaesh5 - 6 days, 23 hrs.
Jetzt wo ich nochmal drüber nachgedacht hab, würde ich doch ganz gerne nochmal nachhaken... Was macht den Streit mit der Verkäuferin unrealistisch/unverständlich? Ist schon ne wichtige Szene für mich, deswegen interessiert es mich auf jeden Fall (richtet sich natürlich an alle, denen das aufgefallen ist):

Henry entscheidet sich, aufgrund des aus seiner Sicht unverschämt hohen Preises(und der zuvorkommenden Frage "Wieviel willst du haben", ausnahmsweise die Höflichkeitsbarriere zu überschreiten und die Verkäuferin mit seiner Meinung zu konfrontieren (Auch als Folgereaktion auf den Ratschlag, den er im Bus bekommen hat)

Kommt vielleicht grafisch nicht genug rüber, dass Henry das Preisschild beäugelt? Ist der Preis auf Märkten üblicherweise so hoch (sollte ich es deutlicher machen, z.B. Erdbeeren 4-5mal so teuer)? Oder wäre es angebrachter, ein bisschen mehr von Henrys Gedankengängen an dieser Stelle einzufügen?

Fazit: Ich tappe ziemlich im Dunkeln.
 
Zaesh5 - 11.07.19 12:53
Dankeschön, das ist sehr gutes Feedback für mich, über diese Aspekte habe ich mir auch schon Gedanken gemacht (bzw. habe sie verdrängt..)

unrealistisch, aus heiterem Himmel... ich glaube das hängt größtenteils mit der Art und Weise zusammen, wie ich meine Geschichte erzähle; und ich bin selber auch nicht gerade glücklich darüber.
Zusammenfassend: Meinem Gefühl nach hetze ich am Amfang ziemlich durch die Erzählung durch, um meine Charaktere schnell vorzustellen; damit die Handlung vorangeht. Ich möchte einfach nicht, dass die Geschichte "stillsteht". (Also: Zeitmangel *und Ungeduld meinerseits)

Alle Charaktere sprechen gleich... hab mir schon gedacht, dass es so ist Ich behaltes im Hinterkopf; wenn ich von jetzt auf gleich zwanghaft was dran ändern würde, ginge das aber wahrscheinlich erstmal nach hinten los.
 
Rob - 10.07.19 23:22
Ich les das jetzt jetzt mal völlig aus der Reihe, hat auch was für sich.

Der Dialog-Flow ist generell schon ziemlich gelungen. Man bleibt am Ball, auch wenn es mehrere holprige Stellen gibt. Der Streit mit der Verkäuferin kommt schon sehr aus heiterem Himmel und wirkt dadurch leider unrealistisch.

Darüber hinaus sprechen alle Charaktere exakt gleich, obwohl es ja unterschiedliche Persönlichkeiten sind. Das ist ein sehr verbreitetes Phänomen, da es eben nicht gerade einfach ist, andere Denkmuster wiederzugeben. Also kein Beinbruch.

Insgesamt schwächer als der "letzte" Teil aber immer noch gelungen!
 
 

Discover thousands of comics and cartoons
on the comic community toonsUp!


Quickly go to toonsUp start page!