Forum | General | Off topic: Auto im Weltall

Conversation: 

Auto im Weltall

Write something
Every artist may state what kind of feedback he is especially pleased.
If you are paying attention to this advice, you can incorporate it in your comments.

Notify me when there are new comments
Save as default
Send comment

All previous entries
PauerCmx (toonsUp team) - 5 days, 2 hrs.
Es gibt ja auch Leute, die ernsthaft meinen, dass Raumfahrt und Wissenschaft allgemein völlige Zeitverschwendung sind und man alle Resourcen für den Weltfrieden oder sonst was aufwenden sollte.

Indem man der staatlich finanzierten Raumfahrt eine mehr oder weniger unabhängige Konkurrenz zur Seite stellt, kurbelt man "den Markt" an und der Wettkampf kann losgehen. Es genügt eben nicht von der Zukunft zu träumen, man muss auch tatsächlich den ersten Schritt wagen.

Und schräge Marketing-Ideen sind mittlererweile kein Novum mehr.
 
Rob - 5 days, 8 hrs.
Die Chatfunktion dort ist sehr einseitig, stimmt.

Verstehe aber auch nicht, was das überhaupt soll. Als Marketinggag ist es zu "abgehoben."
 
aurelcartoons - 5 days, 13 hrs.
Cool. Danke für den Link.
 
Leichnam - 6 days, 1 hrs.
Rob: Wie gesagt: In erster Linie soll es hier um den hoch interessanten Livestream gehen, nicht vordergründig um Musk.

Zurücklehnen und genießen.
 
Rob - 6 days, 1 hrs.
Sorry aber der Typ ist kein Heilsbringer. Immer wenn solche "Macher" auftauchen sollte man skeptisch werden, egal ob sie Trump, Bezos oder Musk heißen.

Für Tesla wurden mal eben 4,9 Milliarden an staatlichen Subventionen locker gemacht. Solarcity hat mit der Arbeit von Gefängnisinsassen die Konkurrenz ausgestochen und selbst die NASA hat 1,6 Milliarden für SpaceX spendiert.

Laut Manager Magazin betreibt Musk ein reines Staatshilfe-Imperium. Dass da auch Gegenleistungen erwartet werden, sollte klar sein. Der Typ ist mir höchst suspekt.
 
PauerCmx (toonsUp team) - 6 days, 13 hrs.
Er hat viele Kritiker, aber für mich ist er ein ganz sympathischer "Macher". Er verwendet die Kohle, um seine Ideen umzusetzen, ist ab und zu tierisch nervös bei seinen Präsentationen und spielt auch ganz gerne mal privat Computerspiele. Ziemlich menschlich.
 
Leichnam - 6 days, 14 hrs.
Es ist wie immer: Medaillen haben zwei Seiten.
Auf alle Fälle gibt er technischen Spitzenentwicklungen ordentlich Schub nach vorne. Das da immer auch Geld gescheffelt wird, liegt im Kapitalismus freilich auf der Hand.

Wichtig: Entwicklungen sollten zum Nutzen der Menschheit sein, nicht zum Schaden.
Das Tesla-Ding ist ja lediglich ein kleiner Nebengag, wenn man so will. Aber hoch interessant für alle Weltall-Freunde!
 
PauerCmx (toonsUp team) - 6 days, 14 hrs.
Nach dem werden mal Straßen benannt, seh ich jetzt schon. Die "angeschlagene Tesla" Geschichte ist nur ein Teilaspekt von seinem Firmenimperium. Musk startet Projekte, um Geld zu scheffeln und seine Herzensangelegenheiten zu finanzieren. Er war ja auch der Entwickler von Paypal und hat sich von da an weiterentwickelt.
Außerdem läuft "so ganz nebenbei", wie er auch selber sagt, eine Firma, die den Tunnelbau revolutionieren soll, die "Boring Company". Als Marketing-gag hat er erst Kapperl mit Aufdrucken der Firma verkauft, tausende an der Zahl und jetzt sind sie umgestiegen auf Flammenwerfer. Richtig gelesen! Da sich so eine Tunnelbaufirma schlecht finanzieren lässt, muss kluges Marketing her. Später wird er auf dieser Grundlage an seinen Hyperloops arbeiten - Tunnel mit Vakuum, in denen man mit bis dato unerreichte Geschwindigkeiten fährt. Der Typ ist jetzt schon eine Legende.
 
Leichnam - 6 days, 14 hrs.
Grüß Gott!

Der etwas exzentrische Milliardär Elon Musk hat kürzlich seinen Tesla (Elektroauto) ins All verfrachtet. Mittels der derzeit besten Trägerrakete der Welt, der Heavy Falcon.

Musk will übrigens die erste bemannte Marsmission finanzieren, die etwa 2030 geplant ist. Man will auch eine Marsstation errichten, die dauerhaft von Menschen besetzt ist. Der Mann ist ein genialer Entwickler, zum Beispiel hat er mit seinem Team zusammen landende Raketenstufen realisiert! Unfassbar, aber wahr, die können wiederverwendet werden! Auch zu den Landungen dieser Stufen kann man Videos auf youtube ansehen.

Den Flug des Teslas, auf einer Raketenstufe montiert und mit Kameras ausgestattet, kann man live auf Youtube ansehen. Verschiedene Kameraperspektiven werden durchgeschaltet. Der "Fahrer" ist natürlich nur ein Raumanzug, in dem auch Technik verbaut ist. Das Auto hat auch Weltliteratur an Bord. Die Flugbahn ist offiziell von der NASA anerkannt und steht dort in den Akten.
Die Aktion soll nicht abgebrochen werden, ergo ist das Fahrzeug (na ja, jetzt Flugzeug) ewig unterwegs, wenns denn nicht durch Schrott oder Meteore vernichtet wird.

Eine wahrlich verrückte Aktion, die auch dem angeschlagenem Tesla-Hersteller wieder auf die Beine helfen soll.
Toll: Während die ISS (International Space Station) immer wieder den Livestream unterbricht, wenn seltsame Dinge im All zu beobachten sind, gibts beim Tesla einen ungeschnittenen Stream! Ich habe schon wirklich merkwürdige Sachen entdecken können.
Wen es interessiert, schaut rein. Man kann auch zahlreiche Hintergrundinfos dazu im Netz finden, auch weitere Vids dazu auf youtube. Noch ist es "nur" eine Erdumlaufbahn. Wie ich es verstanden habe, soll demnächst aber auf eine eigenständige Sonnenumrundung umgeschaltet werden, quasi wie ein Planet unseres Sonnensystems.
Hier der Livestream:

www.youtube.com/watch?v=y3niFzo5VLI

PS.: Im Livechat dort tummeln sich wieder zahlreiche Idioten. Wie immer. Auch diese wirklich kranken Flatearthler sind am Start, die natürlich laut Fake schreien ... Leider gibts immer wieder Leute mit IQ im Minusbereich, die alles nur schlechtreden, aber selber nichts gebacken bekommen.
 
Back to board