Forum | General | Adobe Photoshop (R): Photoshop Tips und Tricks

Conversation: 

Photoshop Tips und Tricks

Write something
Every artist may state what kind of feedback he is especially pleased.
If you are paying attention to this advice, you can incorporate it in your comments.

Notify me when there are new comments
Save as default
Send comment

All previous entries
SeplundPetra - 20.09.15 13:04
Vielen Dank!

Mein Bruder hat mal ein bisserl rumprobiert und mir gezeigt, wie man da die Farbtafeln speichern kann. Damit war ich schon überfordert.

Jetzt funzt es wieder!
 
Bommel (toonsUp team) - 16.09.15 10:27
Versuch mal STR+Alt+Umschalt während PS startet.
Bei älteren Versionen von PS soll das gefunzt haben.
Aber Vorsicht! Es werden alle jemals getätigten Einstellungen zurück gesetzt. Ich würde mir vorher wenigstens die Pinsel sichern, es sei denn du hast eh nur die Standartpinsel.
Viel Glück
 
swenson - 16.09.15 07:35
Hast du auch Win10? Hatte da das Problem dass der treiber vom Zeichentablett noch nicht ready war...
 
SeplundPetra - 15.09.15 22:29
Hm... Ich hab da jetzt mal geschaut, nachdem Du netterweise ein Beispielbild hochgeladen hast. Bei mir steht da jeweils 100% und es ist auch nur eine Ebene da, die angezeigt wird...
 
LiddlBuddha (toonsUp team) - 15.09.15 22:17
Ich glaube nicht, dass eine Neuinstallation von Nöten ist.
Die Ebeneneinstellungen die ich meinte, sind meist rechts im Bildschirm. Die zwei Werte wie Deckkraft und Fläche sollten bei 100% bei Dir stehen.

Die Pinsel sind es nicht, also sind es vielleicht die Ebeneneinstellungen oder die "Pinseldeckkraft" oder der "Fluss" die oben im Menü (wenn der Pinsel ausgewählt wurde) auch bei 100% stehen sollten....

*grübel
 
SeplundPetra - 15.09.15 21:21
@anton/Libu:

Erstmal Danke für die schnellen Hilfeversuche! Deckkraft steht weiter bei 100%, wenn ich auf den Pinsel klicke.

Ich probier mal zu googlen, wie man was bei den Pinseln sonst noch einstellen kann.

Meine PC-Kenntnisse und vor allem Programmkenntnisse beschränken sich auf ein Minimum.

Bislang bin ich so mit cs6 von PS umgegangen:
Gestartet, Pinsel angeklickt, gemalt. Mehr weiß ich von diesem Programm nicht. Multiplizieren kenne ich nur aus der Mathematik, ABdunkeln und Co. sagt mir in Bezug auf das Programm rein gar nichts...

Edit: Dichte und Härte und Co. sind, wie sie sein sollen. Hm...

Edit Edit: Keinen Plan. Ich denke meine einzige Möglichkeit ist, ich deinstalliere cs6 und installiere es neu. Ich hab leider auch niemanden, der sich damit auskennt... Obwohl, ich hab eigentlich keinen Bock auf sowas, wahrscheinlich zeichne ich dann einfach nur noch analog weiter und korrigiere einfach gar nichts mehr... hmpf...
 
LiddlBuddha (toonsUp team) - 15.09.15 11:01
Die leichte Einfärbung könnte was mit der Deckkraft von Ebenedeckkraft (darunter befindet sich die Flächendeckkraft), Pinseldeckkraft oder sogar direkt mit der Druckkrafteinstellung des Bamboo zu tun haben.

Hast Du die Pinsel in ihren Einstellungen aus angesehen? Da kann man Dichte und Abstand der Pinsel auch einstellen.

Es kann auch sein, dass sich die Darstellungseinstellung der Ebene ( Normal, Abdunkeln, Multiplizieren) verändert hat.

Du kannst auch die Farbpallette abspeichern und dann alles zurücksetzen und zuletzt wieder deine Farbpallette wieder hineinladen.

Das ist alles was mir spontan dazu einfällt.
 
antonreiser (toonsUp team) - 15.09.15 10:50
Müsste irgendwas mit Modus und Deckkraft zu tun haben.
Bei mir passiert es recht häufig, dass ich versehentlich "1" statt "F1" (ich habe "Rückgängig" auf F1 gesetzt) tippe, das setzt dann die Deckkraft auf 10%.
 
SeplundPetra - 14.09.15 20:03
Moinsen und Hilfe!

Nachdem ich nun ja ein paar Wochen "offline" war und den PC auch gar nicht benutzt hab, bin ich seit ein paar Tagen wieder dabei - Internet und Co. funzt und ich bemüßigte mich ein bisserl am PC zu zeichnen.

GEHT ABER NICHT.

CS6 funktioniert eigentlich einwandfrei - bis auf die Pinsel. Keiner macht auch nur den Hauch eines Striches. Wenn ich in bestehende Bilder versuche hineinzumalen und die farbig sind, dann gibt es manchmal eine leichte "Entfärbung".
Ich hab nichts umgestellt und hab keine Ahnung woran es liegt. Neustart etc. schon alles mehrmals probiert - auf die Ursprungseinstellungen zurückverfrachten möchte ich eigentlich auch nicht, da ich mir dann doch ein paar Farben "angemischt" hab, die ich nicht verlieren möchte...

Weiß jemand Rat? Ich wäre froh.

P.S. (irgendwie ist diese ABkürzung, wenn es um Photoshop geht, witzig):
Ich habe überall 100% eingestellt und zeichne mit einem Wacom Bamboo. Hilft euch das mir zu helfen?
 
toonsUp Member - 02.10.10 20:54
Genau !!! 

Crime-Comic klingt gut. Bisher war mir selber gar nicht klar, was und wie ich es eigentlich will, aber genau "DAS" isses. Crime Comic.

Hatte gestern beim Einschlafen übrigens ne tolle Idee, die ich heute gleich umgesetzt habe. Ich habe mich mit meinem Handy vorn Fernseher gesetzt, nen Zeichentrickfilm auf der Festplatte abgespielt und einzelne Standbilder abfotografiert. Die Fotos hab ich dann in meinen Rechner eingeladen. Jetzt hab ich Vorlagen, die ich abzeichnen kann um verschiedene Figuren zeichnen zu lernen. Vielleicht komme ich so schneller an mein Ziel, als ursprünglich angenommen.

Darf ich Dir eine Kostprobe davon schicken, wenn ich was fertig habe? einfach einen X-beliebigen Ausschnitt zum Beurteilen? Irgendwie sehe ich Dich als "Freund" an, obwohl ich Dich gar nicht kenne.
Komisches Gefühl, das.
Auf jeden Fall bin ich Dir für Deine guten Tipps echt dankbar.

LG
Madison
 
LiddlBuddha (toonsUp team) - 02.10.10 16:12
Also eine Art Crime-Comic! Cool!

In der Comicsache gibt es etliche Faktoren, die ein Comic gut oder auch wieder schlecht machen können.
Das Gefühl von "In Szene setzen", den passenden Stil dazu finden, Atmosphäre erzeugen und sogar die Hintergünde ( also "Wo?" ) sind ebenso wichtig, wie das "gute" Zeichnen an sich.
Lesegeschwindigkeiten vorgeben. Schnelle Aktion, langwierige Forscherarbeiten-Szenen gehören auch dazu.

Zu einem bestimmten Stil, was für ein Genre gebraucht wird, gibt es etliche Bücher.
Für Krimi oder Mystik-comic kann ich persönlich "Drawing Crime Noir" von Christopher Hart empfehlen.
Für den mehr Fantasybereich kommt Finlay Cowan bei mir zu Einsatz. "Fantasy-figuren" & "Fantasy Welten" sind auch für dem mystischen Anspruch eine Empfehlung wert.

Ich drücke Dir die Daumen, Madison!
Vielleicht hast Du mit deinem Comic einen bahnbrechenden Erfolg???
 
toonsUp Member - 01.10.10 19:23
Das Buch nennt sich "Das große Buch vom Zeichnen". Liest sich ganz nett. Sind aber ziemlich viele Akt-Zeichnungen drin, die mir nicht so zusagen. Ich wollte ja schlieslich angezogene Menschen zeichnen lernen.
Das andere Buch, bzw. Heft das ich mir gekauft habe (bitte nicht lachen) war ein Heft für Kinder, das "Ich lerne Zeichnen - Fantasy und Helden" heißt. Gabs bei Aldi für kleines Geld. Da wird Schritt für Schritt erklärt, wie Mangas gezeichnet werden.

Habe übrigens Gimp in meinen Computer eingeladen und gleich ausprobiert. Ist mir leider zu kompliziert. Muß da erst mal ein Handbuch durcharbeiten, damit ich überhaupt irgendwas hinkriege.

Ich glaube, zur Zeit wird es besser sein, sich auf die gute alte Handarbeit zu besinnen.

Ich hatte vor eine ganze Geschichte als Comic zu erzählen und dabei so viel wie möglich selber zu machen, da ich mir "Mitarbeiter" momentan nicht leisten kann. Ich muß erst mal ein paar "Mark" damit verdienen, bis ich das Zeichnen Anderen überlassen und mich wieder nur auf's Texten konzentrieren kann.
Ich arbeite zur Zeit an einer Geschichte über einen Detective der New Yorker Mordkommission, der ein irres Geheimnis um die Chinesische Terrakotta Armee enträtselt, mit unerwartetem Ergebnis.
Ich möchte diesen Typen so anlegen, daß ich eine Serie daraus machen kann und die Geschichte mit den Terrakotta Figuren soll quasi die Pilot-Ausgabe werden (oder wie man das bei Serien in Buchform nennt).
Als Roman habe ich das schon etwa zur Hälfte fertig. Jetzt muß ich erst mal zeichnen lernen, damit ich da einen Comic draus machen kann. Ich hoffe, daß ich da nicht wieder so lange brauche, wie für meinen ersten Roman. Der hat von der ersten Idee bis zum fertigen Buch 30 Jahre gebraucht. ;-)
Wen es interessiert, was ich sonst noch so am aushecken bin, darf sich gerne auf meiner Homepage umschauen: www.hundert-prozent-buch.de

Muß nun Schluß machen, hab noch einen Zweitjob, um den ich mich kümmern muß (Haushalt, Mann und Kind).
Tschüss Ihr Lieben und nochmal Dank für Eure Tipps.
Madison
 
LiddlBuddha (toonsUp team) - 01.10.10 08:41
@Swenson: Jeder hat so seine Stärken. Gut daran ist, dass wenn man dann Team auftritt, die verrücktesten und geilsten Ergebnisse einer Teamarbeit erzielt werden können. Frei nach dem Motto: Gegensätze ziehen sich an!

@Madison: Ist keine "doofe" Frage, sondern eine "Was könnt ihr mir empfehlen"-Frage.
Doof ist, wenn ein Kunde in einen Copyshop geht und den Mitarbeiter fragt, ob er auch kopieren könne.

Was für ein Buch haste Dir geholt und welchen Bereich willst Du machen? Ganze Comics, Cartoon, Illustrationen oder Texten???
 
swenson - 30.09.10 22:25
@Lil B: hatte letzt (vor ca 3Monaten) die 2.7 Version von Gimp als Beta geladen. Die lief nicht rund d.h. hab ich die Pinsel und Masken grad in den Ordner der 2.6 gepackt und es Klappt
Also ich schwör auf Gimp, komm mit Photoshop (Elements bzw CS5 als Testversion) und CorelDraw Essentials nicht so gut zurecht
 
toonsUp Member - 30.09.10 18:59
Danke, Ihr Lieben.
Hätte nicht gedacht, daß mir auf meine "doofe" Frage so schnell Jemand antwortet.
Aber es kam wohl rüber, daß ich es wirklich ernst meine.

Habe noch bis kurz vor Mitternacht gesurft und noch das Ein oder Andere gefunden, war aber nix gescheites dabei.

Werde aber auf jeden Fall Eure Tipps alle ausprobieren.
Habe mit jetzt erst mal Transparentpapier und das große Buch vom Zeichnen gekauft.
Mal sehen, ob aus mir nicht doch noch ein passabler Comic-Zeichner "Äh" Comic-Zeichnerin wird.

Bussi und dankeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee
Madison
 
LiddlBuddha (toonsUp team) - 30.09.10 08:28
Günstigere Programme 

Also Einstiegform zum reinen Zeichnen am PC kommen
Photoshop Elements, Quark Express, Photofiltre und Window Paint Network in Frage. Mit den überschaubaren Elementen solltest Du kein Problem mit dem Einstieg haben.

Downloadportale wie chip-online und ComputerBild helfen dabei fast kostenfrei an solche Programme heran zu kommen.

http://www.chip.de/Downloads_13649224.html?tid1=38937&tid2=0
( Wie wäre es mit dem neusten GIMP? )
 
toonsUp Member - 30.09.10 01:02
@Madison: Also mir wäre zumindest nix wirklich Sinnvolles bekannt.
Da wirst du wohl selber Hand anlegen müssen. (also an den Stift )

Eine andre Idee ist vllt noch, wenn du quasi als Ideenschreiber mit deinen Vorstellungen an
einen Zeichner wendest, der dir die Bebilderung dazu macht. Was sich aber wohl auch erst bei
komplexeren Sachen lohnen wird, aber fragen kostet nix
Die andre Frage dabei is dann natürlich, ob dir das dann ausreicht...

Aber mal ehrlich, je nach dem was du rüberbringen willst mit deinen Ideen, du musst nur den
richtigen Stil dafür finden, bzw. die richtigen Figuren ect.
Einfach mit allem möglichen rumprobieren, austesten wie du Mimiken rüberbringen kannst.
Ich bin sicher, dass du da auf was kommen wirst.

Ich hoff dass das jetzt nich zu abgedroschen klingt und dir irgendwie vllt. weiterhelfen konnte.

In dem Sinne, eine gute Nacht - ich begeb mich jetzt in die waagerechte
 
toonsUp Member - 29.09.10 22:01
Programm verzweifelt gesucht !!! 

Sorry, bin neu hier.
Habe mich mal durch die Beiträge gewuselt, aber was ich suche leider nicht gefunden.
Vielleicht kann mir einer nen Tip geben. Kann aber auch sein, daß ich ne eierlegende Wollmilchsau suche, die es nu mal nicht gibt.
Also hier meine Frage: kennt Jemand ein Programm, mit dem auch ein zeichnerisch unbegabter Mensch (wie zum Beispiel ich) quasi per Drag und Drop nen Comic zusammenstellen kann, ähnlich einem Programm für Bauzeichner?
Wäre echt supi wenn es so was gäbe. Ich hab so verdammt viel Ideen im Kopf, kann sie aber nicht umsetzen, weil ich "fast" absolut talentfrei bin.

Danke im Voraus für Eure Hilfe
LG Madison
 
SeplundPetra - 04.05.10 20:01
Super! Dankeschön! Das werde ich alles ausprobieren!
 
Tekey - 04.05.10 09:26
Massive Black Tutorials

Illustration Tutorial von Jason Chan in Adobe PS CS3 Länge ca. 60 min:
http://v.youku.com/v_show/id_XMzA0Nzk1MjA=.html

Illustration Tutorial von Bruno "Nox" Gore in Adobe PS CS2 Länge ca. 120 min

Part 1: http://v.youku.com/v_show/id_XMTE0MTU2ODU2.html
Part 2: http://v.youku.com/v_show/id_XMTE0MTU2OTUy.html

Digital Painting in Adobe PS CS2 seite ist voll mit Tutorials
http://idrawgirls.blogspot.com/

Diese Tutorials waren für mich Gold wert.
 
LiddlBuddha (toonsUp team) - 03.05.10 15:03
Photoshop Elements beinhaltet nur die dürftigen Funktionen vom eigentlichen Photoshop. Sollte aber zum Arbeiten für Einsteiger reichen.
Was Du machen kannst:

-Treiber vom Grafiktablett komplett installiert?
- PhotoShop Elements (PSE) ist ein zwar Bearbeitungsprogramm, aber es bietet sich die Möglichkeit, auch damit zu zeichnen.
-> Lege eine leere PhotoshopDatei an ( Strg+N ) über diese Datei solltest Du problemlos sofort loslegen können. Normaler Weise lassen sich solche Begrüßungsfenster verstecken, damit diese nie mehr sich öffnen. ( Probier mit dem Istallationsordner, ob es ein Direktanwahl Icon für Bearbeiten gibt und sende diesen als Verknüpfung auf deinem Desktop ).
 
SeplundPetra - 02.05.10 23:40
Nachdem ich mir zum Examen als kleines Geschenk so ein Grafik-Tablett zugelegt und heute mal versucht da von allein durchzusteigen und bin kläglichst gescheitert. Nicht mal nen Strich hab ich hingekriegt mit diesem Photoshop Elements... Der wollte immer nur irgendwelche Fotos bearbeiten... Aber ich werde vorerst noch nicht aufgeben und mich mal durch die Links klicken, wenn ich wieder Zeit hab - in zwei Wochen oder so...

Grrrrr...

 
LiddlBuddha (toonsUp team) - 09.06.09 17:45
Meine Vorschläge für ebensfalls gute Tutorials 

http://www.pixey.de/photoshop-tutorial-comic-zeichnen/

Marvelcoloration:
http://www.dewantoro.net/search/marvel+comic+photoshop+tutorials

für die Illustratoren und PS- Expermentfreudigen:
http://www.photoshopsupport.com/tutorials/advanced.html

http://www.gomediazine.com/tutorials/comic_book_style/

für Manga, etc.:
http://www.drawfurry.com/?cat=6

Das war von meiner Seite her. Das sind die Linsk die ich häufig benutze und die ich noch erlerne.
LG
LB
 
Ron (toonsUp admin) - 09.06.09 14:45
Allgemeine Hilfe zu Photoshop im Internet 

Hallo,
im Internet gibt es auch viele Tutorials, ich finde dieses hier ziemlich gut:
http://www.tascha.ch/content/index.php?option=com_content&task=view&id=17&Itemid=34-
Leider sind viele der Links kaputt
Aber sehr interessant wie man z.B. die Haare zeichnet!
Ronald.
 
toonsUp Member - 20.01.09 15:19
- Krumme Linien macht man mitm Pfad, da kannsu dann mit z.B. einem Airbrush die Kontur füllen lassen (im Pfadfenster)
- Zwischen mehreren Arbeitsfenstern hin und her schalten in PS = Strg+Tab
- Viele Dateien die man gleich bearbeiten möchte automatisiert man über "Aktionen"

@ Bazzu
Es ist vollkommen Wurst welches Programm Du benutzt außer Du hast Kunden bzw andere Partner die speziel ein bestimmtes Prog benutzen und das ist meistens PS. Wenn nur das Ergebnis zählt interessiert es nicht wie Dein Bild erstellt wurde ob in PS Corel oder MS Paint.

ArtRage ist ja wie SketchbookPro zum zeichnen mit einem Tablet PC bzw einem Grafiktablet...wenn ich mich nicht vollkommen täusche.

Photoshop bietet Dir quasi den rundum Pixelservice, Du kannst Fotos sehr professionel bearbeiten, supergeil technische Zeichnungen erstellen, Comix kolorieren, Texturen für Dein bevorzugtes 3D Programm erstellen und und und....allerdings brauchst Du kein CS4, Photoshop CS reicht für alles aus.
Als Schüler/Studentenversion ist es dazu noch recht günstig.
 
toonsUp Member - 05.09.08 17:45
Adobe Photoshop ... 

Ja, Adobe (mid weichem Beh, sprich: "Ädobb" od. auch "Ädoubie" Photoshop ist wohl zur Zeit ganz oben bei den geläufigsten Grafikprogrammen!

Illustrator. Ist auf Vektorgrafiken spezialisiert - Vektorgrafiken ermöglichen das Ausdrucken in beliebiger Größe ohne Qualitätsverlust.

Corel Painter. Ist aber auch bei Künstlern sehr beliebt. Es gibt da schon einige berühmte Namen, die NUR in Corel Painter extrem geniale Werke (fast möchte man sagen, Gemälde) basteln. Eine Vielzahl von alternativen, künstlerischen Pinselspitzen, Mustern und Stempeln ist i.d.R. bereits vorinstalliert im Gegensatz zu Photoshop.

Art Rage. Sagt mir momentan gar nix. Sorry.
Aber wie gesagt, der Umgang mit Photoshop ist für Layouter, Grafiker und ihresgleichen fast unverzichtbar! Umsteigen wäre keine schlechte Idee.
 
Bazzu - 05.09.08 13:52
öhmm? 

Sagt mal, warum benutzt ihr eigentlich Photoshop? Is das wirklich DER Marktführer, mit dem man sich auskennen muss, wenn man später mal mitarbeiten will? Ich hab bis jetzt mit Corel Painter oder Art Rage gearbeitet, is das jetzt alles nix wert? ^^
Und ihr meint doch Adope Photoshop oder? Was haltet ihr denn von Adobe Illustrator, der is doch irgendwie auch als Malprogramm geeigneter oder irre ich mich da?
 
toonsUp Member - 28.08.08 13:07
Spätestens beim BSoD (Blue Screen of Death) solltest du dem Compi eine Verschnaufpause gönnen ...
 
Keller - 27.08.08 21:49
Ah es klappt. Dauert zwar ewig aber ok. Mercay.
 
toonsUp Member - 27.08.08 21:39
Re: Bild importieren 

Hintergrund per Drag+Drop in Photoshop öffnen und Fokus drauf.
Drückst du STRG + A. =Alles markieren. Ein lustiger Rand erscheint um das Bild. Nicht einschüchtern lassen!
Machst du STRG + C.
Gehst du auf Bild, wo du haben willst Hinter-grund. STRG + V. Fertig. Eventuell nachskalieren erforderlich und Ebene natürlich rauf oder runtersetzen. Das ganze zwei Minuten ziehen lassen und mit etwas Salat garnieren. Passt auch prima zu Rotwein!
 
Keller - 27.08.08 21:23
Merci für den Rat.

Ok, ich habe mich mit meinem Schicksal abgefunden. Aber jetzt hab ich das nächste Problem: Wie importiere ich ein Bild als externe Datei, so dass es als neue Ebene zum bisherigen Bild (=Hintergrund) erscheint? Diese PS macht bisher immer eigene Bildprojekte auf, wenn ich was per Drag&Drop reinziehe.
 
ElCachone - 18.08.08 10:32
ich würde vom zauberstab bzw vom farbeimer im allgemeinen abraten, da die nachbearbeitung der outlines nach gebrauch dieser tools unter umständen eine katastrophe sein kann!
 
Keller - 17.08.08 23:21
Ok merci euch beiden, ich probiere es aus.
Die Sache ist die: Es sollte besterweise mit möglichst wenig Klicks zu erledigen sein, da es 50 Bilder sind und einige wahrscheinlich noch ausgetauscht werden müssen. Da würde die Farbeimerlösung Jahrzehnte brauchen.
 
Markus - 17.08.08 23:07
naja, ich arbeite ab und zu mit gimp, aber ich denke die vorgehensweise ist ähnlich. weiß ist ja nicht das gleiche wie transparent. also entweder wählst du mit dem zauberstab die flächen aus, die weg sollen und löschst sie dann, oder , wenn alles transparent ist, gehst du umgekehrt vor: nimm den farbeimer und fülle die gewünschten flächen in weiss.
 
ElCachone - 17.08.08 21:48
versuch mal bei gedrückter strg taste auf die kleine ebenenvorschau im ebenfenster zu klicken, dann müssten die umrisse der figur selektiert sein, dann rechtsklick in die auswahl und "ebene durch kopie". das sollte dazu führen das halt nur die figut auf transparentem hg liegt.
 
Keller - 17.08.08 20:26
Hm ja, das Problem ist ja, dass die Figuren natürlich viele Weißflächen enthalten, die beim Transparentschalten der Folie den Hintergrund durchscheinen lassen. Ich bin sicher, da gibt es einen Trick.
 
Markus - 17.08.08 19:59
also ich kenn mich mit photoshop zwar nicht aus, aber allgemein ist das doch problemlos duch eine gesonderte ebene zu lösen. sprich: hintergrund zeichnen, importieren, auf die unterste ebene legen, fertig.
 
Keller - 17.08.08 14:22
Ok Merci.

Andere Frage: Ich habe ca. 50 Bilder (s/w-Figuren), die alle auf denselben Hintergrund sollen. Ich muss also 50 Bilder auf jeweils denselben Hintergrund platzieren. Das ganze soll ein Daumenkino werden.
Habt ihr Idee, wie man das Problem am besten löst?
 
Ron (toonsUp admin) - 01.08.08 22:37
Ich finde das hier eine tolle Anleitung zum Colorieren mit Photoshop:
http://www.boltcity.com/workshop/copper_tutorial/tutorial_03.htm
Vielleicht hilft das ja bei Fragen zur Coloration

PS: Dort gibt es auch 2 Sektionen für die Zeichnungen...
 
ElCachone - 23.07.08 02:00
ich hab zwar auch erst geschätze 3% davon durchschaut aber ich versuchs trotzdem mal:
1. krumme linien kannst du ziemlich einfach mit dem "zeichenstift-werkzeug" (P) machen:

du klickst im ebenenmenü auf "pfade" und dann auf "neuer pfad". dann benutzt du das tool (P) um einen ankerpunkt zu erstellen. beim zweiten klick die maustaste gedrückt halten und die linie in die gewünschte richtung verformen. zum schluss rechtsklick und "pfadkontur füllen".
hört sich umständlicher und komplizierter an als es eigentlich ist.

2. zum proketwechsel: wenn du die sachen maximierst überlagern die sich und mir ist keine methode bekannt schnell zu switchen. deshalb lass die sachen in fenstern und schon kannst du die zwei bequem nebeneinander legen.

ich hoffe ich jonnte ein klein wenig helfen und ich hoffe noch viel mehr kein photoshop.profi lacht sich kaputt mit welchen mitteln wir laien und helfen müssen^^.

MfG Boris

EDIT: vergiss den zweiten punkt. strg+tab
 
Keller - 22.07.08 16:42
Wie kann man zwischen zwei geöffneten Projekten wechseln?
Dieses Programm bringt mich um! Echt das Gegenteil von intuitiv.
 
toonsUp Member - 22.07.08 14:48
Ja, es ist echt schundig. Ich mach meine Kurven immer noch im besten Zeichenprogramm der Welt: MS Paint! Jaaaaaaaaaaaa! XD

Ich glaub, wenn man den Dreh raus hat (nach ungefähr drei Jahren hartem Training), dann kann man auch mit Slice Kurven machen :P
 
Keller - 22.07.08 13:38
Danke für die Antwort Slice? Wie funktioniert das? Ich produziere damit nur Mist bzw gar nichts.
Das ist doch zum Homepageerstellen gedacht oder?

Edit: Ich sehe grade, dass das Pencil Tool viel besser geeignet ist, bzw die einzige Möglichkeit überhaupt ist.
 
toonsUp Member - 18.07.08 21:33
Ach, so einen eigenen Tab für Tutorials? Aha, aber ich muss vorher schon mal sagen, ich bin ein Laie, was PS anbelangt. Hab mir die paar Tricks, die ich drauf hab, selbst zusammengereimt und daher kein "Kurswissen" in dem Sinne. Aber ich würde schon beitragen, soweit es mir möglich ist.
Man könnte das auch mit einer gelungenen Linksammlung ergänzen ...
 
Ron (toonsUp admin) - 18.07.08 19:58
Ich wollte doch mal eine Tutorial hier machen. Oben ist ja noch Platz für einen weiteren Tabulator.
Wäre das nicht besser, dort solche Sachen zu sammeln? Keller, Dir hatte ich doch mal was gemailt! Keine Lust? Paul, hast Du Lust, was zusammenzuschreiben?
Ciao, Ron.
 
toonsUp Member - 18.07.08 11:46
Mit dem Slice Werkzeug:
http://sfk-online.com/support/images/bild/werkzeuge.gif

Ich habs selbst noch nicht in den Griff bekommen - ist echt kniffelig. Man macht verschiedene Ankerpunkte, blabla. Einfach mal ausprobieren...
 
Keller - 18.07.08 09:48
Photoshop Tips und Tricks 

Hier ist Platz für alle Fragen rund um Photoshop.


Meine erste Frage: Wie zieht man in Photoshop krumme Linien? Also im Prinzip Parabeln.
Danke für eure Antwort.
 
Back to board