Forum | General | Introduce yourself!: Rückzug

Conversation: 

Rückzug

Write something
Every artist may state what kind of feedback he is especially pleased.
If you are paying attention to this advice, you can incorporate it in your comments.

Notify me when there are new comments
Save as default
Send comment

All previous entries
nebelwurstimabfall - 30.04.14 20:41
so schön auch ein paar ältere arbeiten darunter zu sehen

dankeschön!
 
LiddlBuddha - 30.04.14 09:58
Viel Erfolg, mein Freund!
 
PauerCmx (toonsUp team) - 30.04.14 03:05
So, mein kleines "Best of" aus sechs Jahren Toonsup.
Vielleicht kein Bernstein, aber Katzengold könnte dabei sein.
 
HaChri - 29.04.14 20:15
Comic zeichnen ist wie Ebbe und Flut, mal ist nichts, dann kommt ganz viel, und wenn es dann wieder abebbt dann bleibt viel Scheiß übrig - aber manchmal auch ein Stück Bernstein.... ;-)
Mach es gut Pauercomix

Gruß
HaChri
 
PauerCmx (toonsUp team) - 27.04.14 13:25
@Leichnam: Ganz damit aufhören cartoonhaftes oder ähnliches zu zeichnen werde ich sicher nicht. Das ist einfach schon zu sehr in meinem Tun verankert. Ich hab immer noch einige "normale" Ideen in der Richtung, die ich umsetzen möchte. Die paar guten, die ich aus den letzten Jahren gefunden habe, werd ich auch wieder hier einstellen.

Bei den meisten Uploads hier bei Toonsup von mir dachte ich nach einiger Zeit aber: "Was ist dir denn da bitte durch den Kopf gegangen?". Ich hab einfach festgestellt, dass ich unfähig bin simple, konventionelle Pointen treffend und ohne wirre Umwege umzusetzen oder einen nachvollziehbaren Handlungsstrang zu machen. Das ärgert mich einerseits, weil ich diesen Anspruch nicht erfüllen kann. Andererseits würde es mich im Denken aus der Bahn werfen sowas auf Dauer machen zu wollen. Ich sehe mich eher im Rätselhaften ansässig als in einer eindeutigen Bildsprache. Das alles lässt sich ja auch mit ausreichender Expertise im Comic vereinen, die habe ich aber nicht.

Ich möchte auch alle ermutigen, die etwas "zwischendrin" all dieser Kategorien machen das hier zu präsentieren! Toonsup lebt ja gerade von dieser Vielfalt. Es ist ganz wichtig, dass hier ein breites Spektrum vertreten ist.

Danke Made und Marco für eure netten Worte. Es hat mir echt einen riesen Spaß gemacht bei den Comicjams und den Treffen mit euch zu plaudern und zu zeichnen. Wenn ich Zeit habe, würde ich gern mal bei Gelegenheit wieder dazustoßen.

Jetzt konzentriere ich mich auf andere Sachen.
 
LiddlBuddha - 27.04.14 12:13
Hey Paul!

Ich kann mich nur den Kommentaren hier anschließen und finde es traurig, aber auch für Dich wieder richtig gut, dass Du den richten Mut dazu hast deine Entscheidung durch zu ziehen.

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute auf deinem Wertegang. Ich hoffe wir sehen uns zu den Messen wieder?

LG
Marco
 
Made (toonsUp admin) - 27.04.14 11:37
Hallo Paul,

vielen Dank für Deine Offenheit. Ich finde es toll, wie Du hier ganz mutig Deine Beweggründe darlegst und ich kann sie nachvollziehen und respektieren (auch wenn ich etwas anders ticke).

Du bist in der beneidenswerten Situation in Deinem Studium unmittelbar Leute um Dich rum zu haben, die dir direktes Feedback zu Deinen Sachen geben. Da verstehe ich schon, dass das Medium Internet momentan keine sehr große Anziehungskraft auf Dich hat.

Mir geht es wie den meisten meiner Vorredner. Ich bin traurig dass Du nichts mehr hochladen wirst.
Gerade Deine oft nicht sehr comicartigen Werke fand ich besonders interessant und für mich inspirierend.
Gleichzeitig bin ich aber froh, Dich persönlich kennen gelernt und mit Dir gezeichnet zu haben.

Ich bin dankbar für alles was Du hier geteilt hast, auch wenn es jetzt wohl verschwinden wird.


PS: Ich kann aber alle anderen Nicht-Comic-Künstler oder die, die sich mit ihrem Schaffen irgendwo dazwischen aufhalten, nur ermutigen, ihre Werke hier weiter hochzuladen und uns alle damit zu beschenken.

Ich bin von den sensiblen und offenen Reaktionen aller Künstler, die sich hier geäußert haben sehr beeindruckt.
Danke auch Euch dafür
 
Leichnam - 25.04.14 11:48
Swenson: Das Internetnutzungsverhalten hat sich grundlegend verändert, liegt an sozialen Netzwerken und den ganzen mitnehmbaren Gerätschaften. Früher hatte man Internet nur zu Hause am Stand-PC.

Pauercomix: Ach, mach doch ab und an noch was, bring ein Kunstwerk rein. Mal ganz sporadisch, einfach so.
Tiefe Diskussionen darf man im Web der Jetztzeit nicht mehr großartig erwarten, obwohl es sicher Seiten gibt, wo man das noch tut.
Ich bin immer traurig über jeden Intellektuellen, der hier weggeht. Da geht immer bisschen Kantigkeit flöten. Aber natürlich ist Deine Entscheidung akzeptiert.
 
PauerCmx (toonsUp team) - 25.04.14 11:43
@swenson: Ja, leider ist das sehr abgeebt mit den ausführlichen Kommentaren ich weiß nicht woran das liegt.
 
swenson - 25.04.14 07:40
Hi. Zum Thema Cartoons kann ich nicht wirklich gut mitreden, meine Zeichnungen haben eher den Witz einer Zimmerdecke. Aber trotzdem fühlte ich mich meistens wohl und nutze dies hier als Hauptforum.
Was ich vor Jahren hier schätzte war die Stärkung und Suport bei der Weiterentwicklung... dies ist leider verloren gegangen. Im grunde wird hier nur noch präsentiert, Tips von "Profis" sind sehr rar geworden. Neueinsteiger laufen so mit bekommen wenig reflektion (positiv oder negativ) mehr. Gerade das machte TU aus, der grund warum ich es FRÜHER weiterempfohlen habe.
 
PauerCmx (toonsUp team) - 24.04.14 11:54
Danke für euren Zuspruch, Fine, Anton und fuenf.


Jetzt ist es ja so, dass ich auf meine Anfänge wie schon erwähnt nicht gerade stolz bin. Ich sehe da keinen guten Anreiz meine Sachen hier zu lassen.

Es geht mir auch vorallem darum mehr Klarheit in meinen Kram zu bringen und ehrlicher mit mir zu sein. Und dazu gehört die Feststellung, dass ich keine Comics oder Cartoons mehr mache. Dabei geht es mir auch weniger darum, ob man findet, dass meine Sachen hier Platz haben. Ich hab das für mich entschieden.

Bisher hatte ich ja ein zwei Cartoons im klassischen Sinne hier drinnen, die sogar funktioniert haben irgendwie. Jetzt mache ich aber fast ausschließlich unpointierte Zeichnungen, suche einen Stil, fertige Vorlagen für größere Umsetzungen an oder ähnliches. Und ich bin der Meinung, dass das hier eben keinen Platz hat. Das zeigte sich auch am schwindenden Interesse.

Es gibt ja noch die Wordpress Seite derweil, falls jemand mal sehen möchte was so entsteht.

> pauercomics

Toonsup hat mir enorm viel gegeben und ich bin unglaublich dankbar für die ganzen Erfahrungen, die ohne dieses Netzwerk nicht zustande gekommen wären. Da stechen vorallem mein Berlin-Besuch, Erlangen, die Comicjams in München bei boy und die ganzen tollen Tips hier im Forum heraus. Das war sehr wertvoll für mich.
 
fuenf - 24.04.14 10:41
Uiii, sehr persönlich. Und sympatisch.

@Pauercomix: Das hat mir zu denken gegeben und mir noch mal klar gemacht, dass z.B. meine Sachen hier möglicherweise noch weniger mit Comic und Cartoons zu tun hat, als Deine.

Aber war das hier je einem ein Problem? Nöö, mancher bedankte sich sogar für die Traute, das ich unprofesionelles, halbfertiges und randständiges hochlade. Anderes hab ich eben nicht!

Deine Ansprüche sind höher, aber dennoch bitte lösche nichts!

Betrachte ToonsUp doch als Archiv in der Du Deine graphischen Wurzeln offen legst. Manch einem mag es zu Eigenem anregen -oder überhaupt- erst mal ermutigen, den Schritt in die (Netz-) Öffentlichkeit zu wagen. TU liefert einen angenehmen Bandbreitenmix aus professionellen / künstlerischen Spitzenwerken und dem lockeren förderlichen Austausch mit Künstlern auf allen Entwicklungsstufen.

Für mich gilt, dass die Betrachtung von mittlerweile über 50.000 Werken hier meine Sehgewohnheiten erheblich geprägt hat. Und den stärksten Eindruck hinterlässt oft das rauhe, lebendige, spontane, unperfekte. Manch einem -nicht jedem- gelingt es eben, daraus Stilmittel zu kultivieren.

Wer hätte denn vor 5 Jahren geahnt, dass ich mal den Weggang von Gloimann bedauere, in jedem Frühling die neuen Kusubi Beiträge freudig begrüße oder ernstlich beunruhigt bin, wenn Leichnam mal sein wöchentliches Schaffenspensum unterschreitet. (Demnächst gehe ich mir sogar den Malewitch in Düsseldorf anschauen) Würden stattdessen hier ausschließlich nur noch die geleckten Hochglanzfolianten herumliegen, könnte ich mich möglichwerweise unbeeindruckt und gelangweilt abwenden.

Allen lieben Künstlerfreunden, die voller Kreativität auch noch ihr Handwerk verstehen, natürlich ebenfalls meine volle Bewunderung und ungeteilte Symphatie. Möglicherweise war einigen von ihnen aber auch das Klettern aufregender, als auf dem Gipfel zu stehen.

Darum an jeden Künstler in der Schaffenskrise: Leugne Deine Wurzeln nicht! Wenn Du unzufrieden bist, dann werde besser, arbeiten dran oder lege eine Pause ein. Aber wirf nichts weg!
 
nebelwurstimabfall - 24.04.14 09:30
ach Paule
meine gedanken kann ich nicht so einfach schriftlich festhalten;
aber du hast da so einiges geschrieben, das ich nachvollziehen und/oder teilen kann.

was deine arbeiten angeht - schließe ich mich antonreiser gerne an.. 'unerwartet monströs' ist immer noch eines meiner favoriten und 'Der Teekessel' steckt gut sichbar in einer box auf meinem schreibtisch.

vielleicht magst du uns ab und an informieren, wie es bei dir weitergeht?!
ich wünsche dir, dass du mit deinem tun glücklich und erfolgreich bist/wirst/sein kannst und dass es sich davon leben läßt..

ich danke dir fürs betrachten meiner bilder, deine anmerkungen, kritiken, favs.. die für mich immer wertvoll sind!
 
antonreiser (toonsUp admin) - 23.04.14 21:14
Hallo Paul,
es ist tatsächlich kein Drama, wenn sich die Interessen verlagern und dem, was Du über Kunst im Internet und als Original schreibst, stimme ich zu. Auch Deine Feststellung über Stil, Handlung und Dramaturgie kann ich unterschreiben.
Bedauern darf ich aber trotzdem, wenn es von Dir hier nichts mehr zu sehen gibt; die Originalität Deiner Sachen haben mir immer gefallen.
 
PauerCmx (toonsUp team) - 23.04.14 19:43
Hallo Toonsup,

ich habe in letzter Zeit nachgedacht und reflektiert was das Thema Comics und Cartoons betrifft. Und irgendwie bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es gar nicht mehr aktuell ist für mich. (Un)passenderweise halte ich diesen Juni zwar wieder einen Comiczeichner-Workshop, gedanklich war ich aber nie weiter weg davon. Es war sozusagen meine Einstiegsdroge, davon bin ich jetzt allerdings abgekommen, zumindest in Sachen Eigenproduktion.

Vielleicht ist hier grade jemand in einer ähnlichen Situation und kann sich damit identifizieren. Im Gegensatz zu Robin Vehrs möchte ich das Medium Comic aber nicht so verteufeln, sondern trete einen Schritt zurück und beschränke mich aufs Genießen.

Ich mach hier keinen auf Dramaqueen, sondern wollte euch bloß mal meine Gedanken dazu mitteilen. Immerhin bin ich schon sechs Jahre bei dem Verein hier dabei


ein paar wenige, gute

Letztens habe ich mal die Comic-Sachen durchgeschaut, die ich
seit meiner Schulzeit und seit Toonsup gemacht habe. Eigentlich
wollte ich ein paar davon ausdrucken und ein Heft machen. Und ich habe
festgestellt, dass es gerade einmal höchstens eine handvoll Zeichnungen
und Cartoons gibt, zu denen ich heute noch stehen würde.

Bei den meisten aber habe ich fast eine Gänsehaut bekommen. Und
bestimmt ging es auch einigen so hier, die meine Sachen verfolgt haben.
Vieles hab ich ja schon gelöscht mittlererweile.

Das Thema Comic ist für mich immer mehr in den Hintergrund getreten.
Ich profitiere immer noch sehr viel, besonders stilistisch, aus
der ganzen Bandbreite an Comics, die ich kenne und denen ich hie und
da nacheifern wollte. Aber ich sehe meine Zukunft nicht im Thema Comic.
Zu abstrus sind meine Ideen. Ich glaube, das hat im Comic keinen Platz.

Mir ist aufgefallen, eine raffinierte Dramaturgie berechtigt jeden noch so
verrückten Stil. Und manchmal rechtertigt ein genialer, schöner Stil eine
auf der anderen Seite miserable Handlung. Keiner der beiden Fälle
findet sich bei mir wirklich erfüllt. In meinen Comics findet sich
oft eine autobiografische Melancholie – und das ist ausgerechnet
das, was ich an Comics nicht ausstehen kann.
Ich möchte mich mehr auf Einzelarbeiten wie diese hier konzentrieren.

Einsilbigkeit und kurzes Verweilen

Toonsup war für mich, besonders zum Ende der Schulzeit hin ein sicherer
Hafen, was meine Beschäftigung mit dem Zeichnen anbelangt. Ich hatte
keinen Kunstunterricht mehr an meiner Schule und mir fehlte der Austausch.
Anfangs war das hier bei Toonsup für mich wirklich sehr förderlich mit dem
Feedback.

Jetzt gibt es fast keins mehr und wenn, dann kann ich daraus
irgendwie nicht mehr viel zehren und meine Gewohnheiten haben sich
auch völlig geändert. Es gibt bei uns an der Uni fast täglich Gespräche
und solide Kritik, die Früchte trägt. Im Netz fällt mir vorallem die
Einsilbigkeit und das kurze Verweilen ohne viel Nachdenken auf.

weder Fisch, noch Fleisch

In den letzten Monaten ist mir aufgefallen, dass meine Sachen bei TU
auch nicht mehr wirklich passen, weil sie eben kaum wirklich Bezug zum
Thema Comic nehmen. Vielleicht haben sie das nie getan und ich habe mir
eingeredet Comics oder Cartoons zu machen, dabei war alles Kinderkaka.
Deswegen werde ich mich wahrscheinlich bald zurückziehen.

Veröffentlichungen im Internet sind allgemein ein schwieriges Thema geworden.
Die einzige Chance der Bildenden Kunst im Internetzeitalter ist das Original.
Es kann nie zufriedenstellend reproduziert werden. In einer JPEG-Datei ist nichts
mehr von der Nähe zu spüren, wenn man vor einem echten Bild steht.
Comics hingegen leben von ihrer Reproduzierbarkeit, was toll ist.

Schlussendlich werd ich jetzt eher nur noch als Beobachter hier sein.
 
Back to board