Illustration Zwischenraum #2 (Zweite Version)

maescot - Zwischenraum #2 (Zweite Version)

 
Neue Version. Enstanden in 2 Stunden. Nunja, scheine immerhin was dazugelernt zu haben
Noch einmal keine Schafe, nur abfotographiert. Wer errät, welchen Ort das Darstellen soll?

Share this page with others! Use the buttons above to post works, collections and artists' homepages on your social networks with a single click.
The following platforms are available:
  • facebook ('like') : A link to the work/collection/homepage is posted with a thumbnail and it's title. If you have chosen auto-login on facebook this is fully automated, otherwise you have to register in a popup window. Your friends will see a link and a preview on facebook and can comment it.
  • Twitter ('Tweet'). Like Facebook only without thumbnail. Additionally you can enter a text for your post in a popup window.
  • google + ('+1'): Your google+ followers see that you like this page in the google search results. In addition, the more +1 a webpage get's, the higher it rises in the general google search results list.
Use this buttons to make your own works, collections or hompage more popular or to show your friends and followers things you like.

Community

Tags:
More infos

Rating community:

(3 Ratings: 0-0-0-1-1-1 4 - 2346 Views)

Your Rating:


Rate this work: bad super
To get the works of an artist no longer displayed on your startpage, you can choose the link from the 'Hide'-Menu.

This can be undone at any time simply by removing him under 'Options' -> 'hidden artists'.
Write something
maescot      31 years     Hobby artist     Approach to criticism   Normal
Please write in   German or  Englisch
Criticism & a casual discussion will be appreciated the most by the artist
Every artist may state what kind of feedback he is especially pleased.
If you are paying attention to this advice, you can incorporate it in your comments.

Notify me when there are new comments  (just for comments from the artist himself)
Save as default for other artists' works

maescot - 12.05.11 09:33
Ist echt. Ich war auch in selbst in dem Canyon Und ich wollteja auch etwas schwereres haben, das war schon Absicht...
 
Curapi - 12.05.11 03:37
Ist das ein echtes Foto? Das schaut wie ne Rendergrafik aus. Da haste dir aber auch was schwieriges ausgeguckt.
 
LiddlBuddha - 11.05.11 23:16
 
maescot - 11.05.11 22:58
Auch wenn ich damit auflöse: http://wikitravel.org/upload/shared/2/22/Antelope_Canyon.jpg
 
Curapi - 11.05.11 19:35
Zeig uns doch vielleicht einfach das Referenzbild zu deiner Zeichnung. Dann kann man das sicher besser nachvollziehen.
 
maescot - 11.05.11 19:31
Danke für die Kritik. Die Felswände sind absolut rund und glatt, das passt so Ich habe mich mit den Schluchten geirrt, ich dachte immer, dass die Schluch ganz woanders ist. Deine Lösung ist also nicht richtig. Das Licht ist auch weich, weil sehr indirekt und diffus. Es gibt einzelne Spots mit direktem Sonnenlicht, aber das war schwer zu Zeichnen und hätte das meiner Ansicht nach verwirrender gemacht - einer der Fehler auf dem ersten Bild.Die erste Variante habe ich irgendwann verhauen, da saß ich zulange daran und hab das Licht nach dem Foto nicht "korrigiert". Irgendwann verliert man dann die Übersicht...

So long
 
Curapi - 11.05.11 19:30
@ Maescot: Ja der neue Gang ist wirklich viel besser. Schon allein weil man jetzt wirklich einen Gang erkennen kann.

@ LiddlBuddha: Danke für den kleinen Exkurs in Sachen Indana Jones. Dachte beim ersten mal schauen wirklich an die Felsenstadt Petra, aber wusste nicht mehr, dass da wirklich gedreht wurde.

Nochmal beide Daumen hoch:
 
LiddlBuddha - 11.05.11 19:04
So, dann kann ich jetzt mein Senf dazu geben:

Die neue Version (links) wirkt viel besser. Der schiefe Boden gefällt mir besonders, weil die Schlucht unzugänglicher auf mich wirkt. Auf jeden klasse Idee! ( Werde ich auch bei meinen Illustrationen mehr berücksichtigen. )

Was die Felswände betreffen, sind diese besser. Man erkennt sie besser!
Kleiner Schattierungstipp: In den Wüsten ist die Sonne immer agressiv heiß und ihre Leuchtkraft extrem hoch. Teil blendet der Sand enorm. Bei Felsen sieht man immer härtere und dunklere Schattenkonturen und -flächen.

Bei der Schlucht aus dem Indiana Jones Film mit dem heiligen Gral sind die Felsen teils glatt und vom Wind abgetragen worden.
Drehort zu diesem Indiana Jones - Die letzten Kreuzritter - Film war der Tempel Petra in Jordanien.
Goggle mal und Du wirst es interressante Ergebniss zu der Schlucht, den alten Tempel und den Felsen finden.

Weiter so! Du kannst es ja!
 
maescot - 11.05.11 18:12
Ja, das Linke, dankeschön
 
LiddlBuddha - 11.05.11 18:06
@Maescot: Ich habe mal deine Bilder nebeneinander angeordnet, damit man den Vergleich besser überschauen kann.

Die neue Version ist dann das linke Bild?
 
maescot - 11.05.11 17:48
Genau der Durchgang. Ist aber eine Touristenattraktion. Habe das Bild neu gezeichnet, mit andere und eindeutigerer Vorlage, ist es jetzt übersichtlicher?
 
Curapi - 11.05.11 14:55
Ists der Durchgang zum Gral aus Indiana Jones? Muss allerdings leider eingestehen dass ich, falls es richtig ist nur durch deinen Tipp drauf kam und weil die Filme momentan laufen.
Buddha hat da recht mit dem was er sagt, sieht ziemlich verworren aus durch die fehlende Tiefe. Würd ich nicht in die Mappe tun. Da sind die die Treppen viel besser gelungen.
 
toonsUp Member - 11.05.11 14:28
Ich erkenne aber sehr wenig.
 
maescot - 11.05.11 14:26
Es ist eher trocken. Und der Grand Canyon ist es nicht, der ist nicht annähernd so eng Tipp: Führt zum heiligen Gral. Die Lichtverhältnisse sind leider extrem diffus, im Grunde har man diverse Spots von oben und viel indirektes, diffuses Licht, d.h. keine harten Schatten. Habe aber eine neue Version gemacht, damit wird es zumindest nach hinten dunkler. Ansonsten gingen auch Schattierungen durch das Foto verloren... Aber danke für die Kritik.
 
blackwinged_neotu - 11.05.11 13:17
is jetz natürlich die frage; ist es ein eisiger ort wie etwa in der antarktis oder eher trocken und heiß? dann würd ich aufn grand canyon tippen.

bwn
 
LiddlBuddha - 11.05.11 13:01
Moin!

Also die Räumlichkeit verliert sich ein wenig.
Es ist schwierig zu erkennen, was oben und unten ist, sowie auch die Unterschiede zwischen vorn und hinten.

Höhlen können, wenn in der Egoperspektive, wie zum Beispiel hier, dargestellt, nach hinten immer dunkler werden.
Oder aus anders herum: Du stehst in einer dunklen Höhle, wo Du den Ausgang siehst, der von Außen beleuchtet wird.

Mit einfachen Worten: Hier fehlt leider die Tiefe.
Hier andeutend zum Vergleich:

http://www.toonsup.com/skizzen/vom_wasser_schlucht?backlink=%2F%3FsearchId%3D49597

 
 

Discover thousands of comics and cartoons
on the comic community toonsUp!


Quickly go to toonsUp start page!